Ihr Biorhythmus

Bestimmen Sie Ihren Biorhythmus.

Wie ist heute und in den nächsten Tagen Ihr physischer, psychischer und geistiger Zustand ausgeprägt?

Der Biorhythmus gilt als eine unbelegte Hypothese. Hiernach sei die physische, die intellektuelle Leistungsfähigkeit und der Gemütszustand des Menschen bestimmten Rhythmen unterworfen. Sie beginnen mit dem Tag der Geburt und sind bei allen Menschen gleich.

Diese Rhythmen werden anhand eines sogenannten Biorhythmogrammes mittels Mathematik und Computerprogrammen dargestellt.

Den drei Rhythmen ist eine unterschiedliche Periodendauer unterstellt:

  • körperlicher Rhythmus (23 Tage)
  • emotionaler Rhythmus (28 Tage)
  • geistiger Rhythmus (33 Tage).

Mit der Geburt startet die erste Periode im positiven Bereich und erreicht nach einer halben Periodenlänge die Nulllinie um dann die negative Phase zu beginnen. Danach erfolgt wieder die Umkehrung in den positiven Bereich. Kritische Tage solle laut der Biorhythmus-Lehre dann auftreten, wenn der Kurvenverlauf von positiv zu negativ wechselt. Sollten alle drei Kurvenverläufe am selben Tag die negative Phase erreichen, so könnte dies lt. Lehre krisenhafte Folgen habe.

Der Biorhythmus basiert auf den Überlegungen des Psychologen Hermann Swoboda und des Arztes Wilhelm Fließ. Dieser glaubte, in den Krankenakten bestimmte Regelmäßigkeiten zu erkennen und formulierte diese in seiner Periodenlehre und beide versuchten hiermit Gesetzmäßigkeiten für die guten und schlechten Momente des Lebens abzubilden.

Submitting Form...

The server encountered an error.

Nachricht wurde versandt